4. Etappe: Lichtenhainer Wasserfall - Schmilka

9:10 Lichtenhainer Wasserfall
9:10 Lichtenhainer Wasserfall

- vom Lichtenhainer Wasserfall hinauf zum Kuhstall

- abwärts ins Kirnitzschtal bis zur Neumannmühle

www.saechsische-schweiz.com

- die Neumannmühle ist ein "normaler" Etappenort

Varianten

1. weiter den Malerweg zum Arnstein

(anstrengend, mit wenig Aussichten)

2. den Großen Zschand zum Zeughaus

(kurz und leicht, unser Weg)

Kuhstall
Kuhstall
Zeughaus
Zeughaus

- am Zeughaus trifft man wieder auf den Malerweg

www.elbsandstein.de

- langer und steiler Aufstieg auf dem Roßsteig

- schöner Blick von der Goldsteinaussicht

- leicht ansteigend weiter Richtung Großer Winterberg 

Goldsteinaussicht
Goldsteinaussicht
am Großen Winterberg
am Großen Winterberg

- auf dem Fremdenweg an der Grenze zu Böhmen zum Großen Winterberg

Varianten

1. Malerweg zum Großen Winterberg und Abstieg über Bergsteig 

2. Müller-Wiesenweg weiter zur Kipphornaussicht

- eine der schönsten Aussichten der Hinteren Sächsischen Schweiz

Kipphornaussicht
Kipphornaussicht
vom Grenzweg nach Schmilka
vom Grenzweg nach Schmilka

- Abstieg über die Winterbergstraße und Grenzweg nach Schmilka

- vor Schmilka trifft man wieder auf den Malerweg

- Abschlusskaffee in der Schmilk`schen Mühle

www.mühle-schmilka.de

- Regenwolken ziehen auf

Fazit:

- schöne Abschlusswanderung

- Länge: 14.0 km

- Wanderzeit: 4:30

- aufwärts: 645 m

- abwärts: 670 m 

14:00 Schmilka
14:00 Schmilka

- mit der Fähre über die Elbe und der S-Bahn nach Dresden

- es regnet

 

gesamte 4-Tageswanderung

Länge: ca. 62 km

Wanderzeit: ca. 20:30

aufwärts: ca. 2600 m

abwärts: ca. 2700 m

 

teilweise für uns anstrengende, aber schöne Wanderungen