Lilienstein: zum größten Tafelberg der Sächsischen Schweiz

Anfahrt

- von Dresden-Hauptbahnhof mit der S-Bahn S1 Richtung Bad Schandau nach Bahnhof Rathen Kurort

- mit der Fähre über die Elbe

- Dauer: 0:37, Preisstufe 3 (6.20 EUR)

- aktueller Fahrplan: vvo-online.de

Wanderung

Kurort Rathen - Kottesteig - Lottersteig - Nordaufstieg - Lilienstein (415 m) - Südabstieg - Ebenheit - Königstein-Fähre - über die Elbe - Thürmsdorf - Mausoleum - Eulensteine - Weißig - Bahnhof Kurort Rathen

 

Karte: Sachsen Kartographie GmbH Dresden, Nummer 10 "Vordere Sächsische Schweiz", M 1 : 15 000

Rückfahrt

- vom Bahnhof Kurort Rathen mit der S-Bahn nach Dresden

Daten

Abfahrt: 8:59 S1 Gleis 18 Dresden-Hauptbahnhof Richtung Bad Schandau nach Kurort Rathen

Beginn der Wanderung: 10:00 Kurort Rathen

Wanderung ohne Pausen: Länge: 14.0 km, Zeit: 4:00, aufwärts: 540 m, abwärts: 540 m

Ende der Wanderung: ca. 15:15 in Rathen

Ankunft: ca. 16:00 Dresden

Hinweise

- steiler Aufstieg zum Lilienstein

- teilweise auf Straßen

- Blick auf die Festung Königstein und die Vordere und Hintere Sächsische Schweiz

- letzte Wanderung: 3. November 2016 

Fotos

Kurort Rathen
Kurort Rathen
Rückblick nach Rathen
Rückblick nach Rathen

- Kurort Rathen, 1261 erstmals urkundlich erwähnt

- 1289 Burg Altrathen

- www.kurort-rathen.de

 

- Lilienstein, einziger rechtselbiger Tafelberg

- 1708 August der Starke auf Lilienstein

- Nordaufstieg um 1900 gebaut

- www.oberelbe.de

 

- Vermessungssäule Station 56 "Lilienstein"

- www.triangulirung-wanderungen.de  

Königstein mit Festung
Königstein mit Festung

- Königstein an der Mündung der Biela

- www.koenigstein-sachsen.de

 

- Festung Königstein eine der größten Bergfestungen Europas

- www.festung-koenigstein.de

- Mausoleum

- schöner Blick elbauf und zum Lilienstein

- www.wandern-saechsische-schweiz.de 

 

- Thürmsdorf

- Pehnafall mit etwa 20 m Fallhöhe der höchste Wasserfall in der Sächsischen Schweiz

 

 

Eulensteine
Eulensteine

- Eulensteine, Reste eines einstigen Tafelberges

 

- Bärensteine, benachbarte Tafelberge

 

- Weißig, 1431 erstmalig erwähnt

von Weißig nach Rathen
von Weißig nach Rathen